vermessen leben

vermessen leben

Der Name soll Programm sein. Für die Quantified Self Szene genauso wie für diesen Blog. Für mich ist Vermessenheit nicht „kalt“ konnotiert. Für mich schwingt in dem Wort gleichermaßen Stolz und Anmaßung mit – und soll Kritikfähigkeit genaus inkludieren wie das Streben nach nach einer objektiven Betrachtung.

Letztendlich gefällt mir die Dreifachdeutigkeit des Wortes Vermessens viel zu sehr:

attributiv: vermessen leben. Quantifizierend und alles in Zahlen packend.
substantivisch: Das Vermessen leben. Zum Lebensinhalt machend.
konnotativ: anmaßend, stolz, kritisch leben. Und von außen betrachtend

bzw. die Fünffachdeutigkeit, wenn man berücksichtig, dass man sich in zweierlei Hinsicht ver-messen kann.

prädikativ: vermessen leben. Das falsche Maß anlegend.
prädikativ: vermessen leben. Das falsche Maß an den Tag legend. Sola dosis facit venenum. Die Dosis macht das Gift.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.