vermessen leben

Thesis Journal #2 |

| Keine Kommentare

FahrplanGetroffen: Eine Stunde lang mit meinem Bachelor­arbeits­betreuer, um den Fahrplan für die nächsten Wochen und Berlin abzustecken.

Gelesen: Mein Buch habe ich auf dem Weg in den Park tatsächlich vergessen: Nichts bachelorarbeits­bezogenes. Blogs und fremde Blogposts zur Korrektur, ja.

Fasziniert: Kaum ringe ich mich dazu durch, mein Bachelorarbeits­journal (die quasi „interne Angelegenheit dieses Blogs“) definitiv bis Dezember „Thesis Journal“ zu nennen, finde ich den Blog einer Sozusagen-Selbstvermesserin, die im Zuge der Erstellung ihrer Master Thesis täglich (teilweise sogar stündlich) in Form von Illustrationen „Gedanken, Ängste und Sehnsüchte auf der Suche nach dem Sinn des Lebens“ festhielt und dieses Projekt ebenfalls „Thesis Journal“ nannte. Das spannende Projekt von Krista Braam findet ihr hier. – Ganz so bunt wird mein Thesis Journal wohl leider nicht. …

Gefunden: Gleich zwei Sachen. Den General Manager of O’Reilly Media’s Radar, Jim Stogdill, und seinen Blogpost über seine „Paleo Media Diät“, (also eine Abstinenz von Medien à la Facebook, Twitter, E-Mail und Co. nach der Idee des an die Ernährung des Steinzeitalters angenäherten Ernährungsprinzips „Paleo“) und die Idee, nächste Woche eine „Themenwoche“ rund um das Thema Self-Tracking im Marathonbusiness zu verbloggen. Dieses Thema impliziert für mich nämlich gerade gleichsam Blogpostideen en masse. Juhu!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.