vermessen leben

Thesis Journal #13 | Fragebogenfragen

| 1 Kommentar

QuestionGewundert: habe ich mich, dass sich drei Uhr nachts einfach nicht mehr anfühlen wie drei Uhr nachts und meine nächtliche Hauptproduktivitätszeit so langsam aber sicher tagsüber schon fest einkalkuliert und genossen wird. Immerhin kann ich so tagsüber noch länger mich breit und quer durch alle Weltgeschichten lesen und viele Leserichtungen an mich heranlassen, trotzdem Sport machen, nebenjobben und freundschafteln, etc.. Ich bringe es an so Tagen locker fertig, nach vier Stunden Schlaf schon wieder aufzustehen. Tiefpunkte arrangieren sich dann auf die Nachmittagsstunden um zwei.

Ausgearbeitet: liegt der erste Entwurf meines Fragebogens als .docx in der Dropbox! Ellenlang mit tausend Anmerkungen und Fragen noch, kunterbunt zum später sortieren, diskussionsbedürftig in seinen Details. Deswegen: Für morgen und das nächste Gespräch mit meinem Betreuuer habe ich einen Haufen Fragebogenfragen.

 

*Photo credits: marsmet552

Ein Kommentar

  1. Pingback: Thesis Journal #14 | | vermessen leben

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.