vermessen leben

Quantified Self Berlin vs. The Berlin Quantified Self Meetup Group

| 3 Kommentare

QS Show&Tell Meetup am 22. November 2012Hinter so einem langen Blogposttitel versteckt sich etwas eigentlich Unkompliziertes. Seit einer guten Woche gibt es jetzt zwei Meetup Gruppen in Berlin: Neben der etablierten, deutschsprachigen Gruppe „Quantified Self Berlin“ will die  „The Berlin Quantified Self Meetup Group“ explizit auch englischsprachige Redner nach Berlin locken und die internationale Vernetzung der QS-Gruppen vorantreiben. Kurz- und längerfristig soll die Quantified Self Szene in Berlin dadurch ingesamt größer und vielfältiger werden.

Nach dem gestrigen, kurzfristig angesetzten Meet&Greet der Quantified Self Berlin Gruppe in der c-base Raumstation, wird das nächste QS-Treffen wieder von der The Berlin Quantified Self Meetup Group organisiert. Für deren erstes Show&Tell sind Steven Dean aus QS New York und zwei Co-Organisatoren der QS Meetup Groups aus Paris und London, Denis Harscoat und Peter Lewis, angekündigt. In ihren Keynote Speeches wird es um die Geschichte und Hintergründe der  Quantified Self Szene weltweit gehen, aber auch um persönliche Self-Tracking Erfahrungen: Vorbereitungen für den Ironman Triathlon, „das Programmierbare Selbst“, spaced-repetition learning Experimente… Save the date: Wenn alles gut geht, bin ich also am 22. November definitiv schon wieder in Berlin!

[Ich muss zugeben, egal, wie ich diesen Blogpost drehe und wende, er wird nicht weniger verschwurbelt. Die umständlichen, ähnlichen Namen der Communities verkorksen jedes deutsche Schriftbild und der hohe Anteil englischer Szene-Begriffe verunglimpft jeden Satz. Quantified Self, the, Show&Tell, Community, Group, Meet&Greet, Keynote Speeches, Meetup, … Furchtbar.]

*Flyer designed by Marc Schumann

3 Kommentare

  1. Hallo Marcia, die Namen der beiden Gruppen dienen primär der Unterscheidung der Veranstalter mit den für sie charakteristischen Events. The Berlin Quantified Self Meetup Group orientiert sich in der Namensgebung übrigens ganz am Vorbild aus der Bay Area 🙂

  2. Hallo Flo,
    hihi, griffig sind die Name unterm Strich aber bei aller Liebe trotzdem nicht.;-) Gerade für den außenstehenden Nicht-QSler dürfte das schwer auseinanderzuhalten sein, wenn ich schon (noch) Probleme habe mir die Namen zu merken. Ich versuche in meinem Blog ja auch QS-fremde Menschen abzuholen 😉

    Ich wünsche mir/euch, dass ihr es langfristig schafft, eure Profile so klar und stark nach außen hin zu kommunizieren, dass neue QS-ler wissen, wo sie hin wollen und müssen und versuche meinerseits natürlich meinen Beitrag dazu zu leisten. Zusammen mit Flyern, guten Meetup Beschreibungen und der aktuellen Bloggersphären-Coverage (?) etc. seid ihr meines Erachtens da aber schon absolut auf dem richtigen Weg.

    • Hinter diesen Namen stehen letztlich nur die Kontaktlisten zwei verschiedener Veranstalter, die für die selbe Community Events organisieren. Zur Orientierung wird die Unterscheidung des Veranstalters wahrscheinlich nicht notwendig sein – Die Qualität der jeweiligen Events reicht für eine go or no go Entscheidung vermutlich vollkommen aus 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.