vermessen leben

Fundstück: Erstes Quantified Self Institut in Groningen, Niederlande, gestartet

| 2 Kommentare

Diese Neuigkeiten gibt es bisher lediglich in niederländischer Sprache zu finden: Trotzdem wurde vergangene Woche an der Hanzehogeschool Groningen (University of Applied Science) in den Niederlanden das erste internationale Quantified Self Institut eröffnet.

Soweit sich etwas aus der Pressemitteilung bzw. aus Google Translate herauslesen lässt, verschreibt sich das Institut interdiszplinärer, anwendungs- und entwicklungsbezogener Forschungsansätze, die die Grenzen zwischen Sport, Gesundheit und Technologie innerhalb der Dimensionen heutiger Technologie- und Medienentwicklung neu ausloten wollen. Dabei werden von den Studenten wohl u.a. auch selbst Self-Tracking Experimente durchgeführt bzw. z.B. neue Sensoren mitentwickelt.

Ich bin mal gespannt! Meine Bachelorarbeit würde denke ich auch da nicht ganz reinpassen; gesellschaftliche, soziologische und psychologische Fragestellungen scheinen nur Randthemen zu bilden, sowie dieses Institut der Sportwissenschaftlichen Fakultät zugeordnet wird. Spannend ist aber, wieviele und welche Kooperationspartner hier noch genannt werden: Neben einigen Unternehmen und Organisationen tauchen hier auch nochmal ein paar Namen internationaler Universitäten auf, die sich ebenfalls mit Quantified Self Fragestellungen beschäftigen müssen.

2 Kommentare

  1. Ich habe den Leiter des Instituts auf der QS Conference in San Francisco getroffen. Denke das wird ganz spannend. Die haben zum Beispiel Studenten mit Fitbits (Schrittzählern) ausgestattet um die motivierende Wirkung zu erforschen. Um den Status Quo / die Baseline zu erfassen haben sie das Display in der Anfangsphase abgeklebt, damit der Ausgangs-Zustand der Aktivität ohne Feedbackschleife ermittelt werden konnte. Ich glaube von denen können wir noch einiges lernen 😀

  2. Hallo,
    ich bin Student an der oben genannten hoogeschool und werde im Rahmen meines Praktikums den ZEOslaapmanager bei Topathleten testen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.