vermessen leben

Fundstück: 2011 in 365 Clips

| Keine Kommentare

Nicht unbedingt was zu tun mit Quantified Self haben solche Projekte, aber über die stolpere ich dann doch auch regelmäßig: Ein Jahresrückblick mit Self-Tracking Disziplinscharakter. 365 Tage per Filmsequenzschnippsel festgehalten und in einen einblickgewährenden Clip gepackt.

Meine „Warum“-Frage hat sich mittlerweile festgefressen, ich kann sowas nicht mehr finden, ohne irgendwo gedanklich meine innere Strichliste zu führen. Etwaige Motivation zum „Self-Tracking“ identifiziert: Gedächtnisauslagerung und/oder Erinnerungserweiterung?!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.