vermessen leben

29. November 2012
von Marcia
Keine Kommentare

QS Meetup Berlin, Klappe die II.

Vergleichbar war meine zweite Quantified Self Meetup Erfahrung nur bedingt mit dem ersten Meetup-Rausch. Aber die Faszination für den ersten verrückten Abend in der c-base Raumstation war auch nicht zu übertreffen. Das jüngste Treffen ist jetzt schon fast eine Woche … Weiterlesen

21. November 2012
von Marcia
Keine Kommentare

Thesis Journal #23 | 3626 words

Exakt 3626 Wörter habe ich bis jetzt geschrieben. Sieben Seiten sind das, ein ganzes Wochenende und ein Abend Bib, 15h effektive Arbeitszeit etwa. 149 Studienteilnehmer habe ich übrigens mittlerweile – es wird! – und bisher habe ich nur 250ml ClubMate … Weiterlesen

16. November 2012
von Marcia
Keine Kommentare

Thesis Journal #22 | „Given that this is QS, …“

Ausgezählt/alles zahlt sich irgendwann aus (?). Es läppert sich. Es plätschert langsam und wenig erklecklich etwas zusammen. „Given that this is Quantified Self,…“, hätte ich gedacht, dass es leichter wäre einen guten Schwung Daten zu kriegen. Bislang kann ich 238 … Weiterlesen

7. November 2012
von Marcia
Keine Kommentare

Thesis Journal #21 | KarMeN

Verkabelt bin ich seit heute. Ein kleiner Actiheart-Sensor klebt jetzt für eine Woche auf meinen Rippen und zeichnet 24/7 Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität und physische Aktivität auf. Liegt genau auf Höhe meines Solarplexus und fühlt sich an wie ein verrutschter Bügel-BH. Mir … Weiterlesen

3. November 2012
von Marcia
Keine Kommentare

Thesis Journal #19 | NaNoWriMo

Richtig in Zahlen packen werde ich endlich den Fortschritt meiner Bachelorarbeit! Ich habe zur richtigen Zeit ein tolles, wie die Faust aufs Auge passende Selbstvermessungsprojekt gefunden: Den über den ganzen November hin stattfindenden, weltweiten National Novel Writing Month. Meine Bachelorarbeit … Weiterlesen

3. November 2012
von Marcia
1 Kommentar

Fundstücke: Photographic Memory

Wenn man sich an alles erinnern könnte, bestünde wahrscheinlich überhaupt kein Bedarf sein Gedächtnis in Worten, Apps, Tools und Spreadsheets auszulagern. Ein absolutes fotographisches Gedächtnis würde Self-Tracking und Quantified Self fast überflüssig machen. Aber natürlich ist das Aufzeichnen –  „Life-Logging“ … Weiterlesen